Impulse und Gedanken

Geschrieben von Maria Donner am . Veröffentlicht in Uncategorised

Im Laufe der Jahre kommen viele Gedanken und Sprüche zusammen, die auch im nachhinein immer noch aktuell sind. Hier sammle ich diese Gedanken und Sprüche, damit nichts verloren geht.

001

Eine Lebenswerte Zukunft ist kurz zusammengefasst eine Zukunft in der alles Lebens eine faire Überlebenschance hat mit einem lebenswerten Umfeld.
Für alle: Wasser, Nahrung, Kleidung, Unterkunft, Menschen zu denen man gehören darf und die keine Grenzen überschreiten. 
Dann Zugang zu Bildung.

Und die Möglichkeit auf Wunscherfüllung (die Wünsche des Herzens) wenn diese im Einklang für die Zukunft und fair im Umgang mit anderen sind.

Das ist eine lebenswerte Zukunft in der Vertrauen wachsen kann, da der Kampf ums Überleben kein Kampf mehr ist. Es kann anstrengend sein, es kann hart sein, aber es fühlt sich nicht mehr nach GEGENEINANDER an sondern nach WIR.

Ich wünsche mir, dass es viele Menschen gibt, die mit mir FÜR diese lebenswerte Zukunft zum WIR werden.

002

Wenn wir unsere Träume leben werden viele Dinge und Möglichkeiten aufgezeigt.

Es ist utopisch zu glauben, dass jeder

  • sich nur noch vegetarisch ernährt oder gar vegan.
  • das Auto abgibt und nur noch mit dem Rad, zu Fuß oder mit öffentliche Verkehrsmitteln unterwegs ist.
  • nur noch fair erzeugte und gehandelte Ware kauft.
  • mit jedem gleich gut auskommt.
  • mit weniger oder wenig zufrieden ist.
  • sich mit voller Kraft für alle Bereiche einsetzt.
  • sich die Zeit für den Nächsten nimmt.
  • soviel Energie wie nur möglich spart.
  • sowenig wie möglich an Material und Rohstoffen verbraucht.
  • aktiv gegen Verschwendung aktiv wird.
  • nur noch umweltverträgliche Firmen möchte.
  • nur noch in zukunftsverträglichen Firmen arbeiten möchte.
  • Plastik und andere schwer abbaubare Materialien vermeidet.
  • Müll entfernt, wo er ihn sieht (Wald, Wiesen, Straßen, Parks, ...)
  • ...

Das ist utopisch, aber jeder der sich für einige Dinge bewußt entscheidet, der bringt die Veränderung auf den Weg.
Jeder der mit Bewusstsein und offenen Augen durch diese Welt geht ermöglicht unseren Kindern und Kindeskindern ein wenig mehr lebenswerte Zukunft.

003 Ein Mensch nimmt sich wichtiger als andere - es kommt zu Überheblichkeit und Streit. 
Ein Mensch nimmt andere wichtiger als sich selbst - es kommt zu Ausnutzung und Unterdrückung. 
Ein Mensch nimmt sich genauso wichtig wie andere - ein friedvolles Leben ist möglich.
004

Ich habe mal ausgerechnet,
wenn ich jeden Tag 4 Minuten für den Traum einsetze, macht das im Jahr einen ganzen Tag.

Wenn 10 Menschen jeden Tag 4 Minuten für den Traum einsetzen, sind es 10 Tage.

Wenn 365 Menschen jeden Tag 4 Minuten einsetzen, ist es ein ganzes Jahr.

Wenn sich 10000 Menschen für den Traum einsetzen sind es 28 Jahre.

Für jeden einzelnen ist es wenig - ein Tag im Jahr.

Wie viel können wir gemeinsam freundlicher und lebenswerter machen.

Und da einige Aktionen andere direkt zufriedener machen (ein Lächeln führt meist zu mehr lächelnden Menschen) werden diese Kreise ziehen und die Zeit für Menschlichkeit, die dann ausgelöst wird, kann keiner genau feststellen.

005